Checkliste für Bieter – Der Weg zum erfolgreichen Angebot

Alle Bieter sollen eine faire Chance im Wettbewerb haben.

Die Bundesbeschaffung GmbH (BBG) steht für einen fairen und transparenten Wettbewerb auf Basis der geltenden rechtlichen Vorschriften. Darüber hinaus führt die BBG bei Vergabeverfahren - freiwillig und über die gesetzliche Verpflichtung hinausgehend - eine Reihe von verfahrensspezifischen Maßnahmen durch, um potentielle Bieter auf die jeweiligen Vergabeverfahren hinzuweisen. In diesem Zusammenhang arbeiten wir beispielsweise mit Interessenvertretern wie Wirtschaftskammern zusammen und begrüßen die Mobilisierung von Bietern durch Interessenvertretungen. 

 

Unser Anspruch

Gleichbehandlung & Transparenz

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen miterleben, dass das Verfahren korrekt und fair abgewickelt wird. Klare Dokumentation und transparente Kommunikation sind uns ein Anliegen.

Unterstützung von Bietern

Ein fehlervermeidender Ablauf liegt im Interesse aller Beteiligten. Die BBG unterstützt daher Bieter, soweit dies im Rahmen des Vergaberechts möglich ist.

Bürokratie minimieren

Öffentliche Vergabeverfahren sind rechtlich klar reglementiert und bedürfen daher einer formalen Abwicklung. Bürokratischer Aufwand soll aber so gering wie möglich gehalten werden.

Vielzahl an Angeboten

Ziel ist ein fairer Wettbewerb – kein Ausschluss aus formalen Gründen oder aufgrund technischer Hindernisse. Gewinnen soll das beste Angebot.

 

Checkliste

Unsere Liste soll Ihnen einen Überblick geben, wie Sie sich über geplante Vergabeverfahren informieren können, welche häufigen Fehler es zu vermeiden gilt und worauf man besonders achten sollte.

 

#1: Informationen einholen

Eine Liste der geplanten sowie der aktuellen Ausschreibungen finden Sie auf unserer Webseite unter dem Link www.bbg.gv.at/information/aktuelle-ausschreibungen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit sich unter support(at)bbg.gv.at kostenlos für Ihre Branche zu registrieren! Sie werden bequem per E-Mail informiert, sobald eine Ausschreibung in Ihrem Themenfeld bekanntgemacht wird.

Zusätzlich machen wir Sie auch mit unserem Newsletter auf geplante Ausschreibungen aufmerksam. Melden Sie sich über folgenden Link an www.bbg.gv.at/newsletter.

 

ARTIKEL

Aktuelle Ausschreibung

Hier finden Sie die entsprechenden Unterlagen zu unseren Ausschreibungen.

Aktuelle Ausschreibung Weiterlesen

#2: Machen Sie sich mit der Vergabeplattform vertraut

Die elektronische Vergabe ist mittlerweile verpflichtend. Daher müssen alle Verfahren vollelektronisch abgewickelt werden. Machen Sie sich daher rechtzeitig mit der Vergabeplattform vertraut!

Sie benötigen zur Bearbeitung und Abgabe Ihres Angebots die Software „Bietercockpit“. Die Software ist über die Plattform evergabe.at kostenlos verfügbar, wobei die Systemvoraussetzungen beachtet werden müssen. Eine zur Verfügung gestellte Klickanleitung hilft Ihnen bei der elektronischen Abwicklung des Vergabeverfahrens.

Vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten aktuell zu halten! Achten Sie auf Vertretungen und geben Sie Ihr Angebot zeitgerecht ab.

 

Foto: Monitor mit Webseite evergabe.at

#3: E-Signatur beantragen

Die elektronische Signatur erleichtert Ihnen nicht nur im Alltag den Umgang mit vielerlei Dokumenten. Als Bieter unterzeichnen Sie mittels einer sogenannten „qualifizierten, elektronischen Signatur“ Ihre Angebote. Daher empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich rechtzeitig mit dem Thema auseinandersetzen.

 

Grafik: Hand hält Handy mit Bildschirm "Digitale Signatur"
NEWS

Digital oder elektronisch signieren – so geht’s

Die elektronische Signatur erleichtert Ihnen den Umgang mit vielerlei Dokumenten, die ansonsten per Post verschickt werden müssen. Bieter bzw.…

Digital oder elektronisch signieren – so geht’s Weiterlesen

#4: Nutzen Sie die Fragemöglichkeit vor Angebotsabgabe

Oftmals müssen Angebote aufgrund von formeller Fehler ausgeschlossen werden. Um dies zu vermeiden, wenden Sie sich bei Unsicherheiten via Vergabeplattform an uns. Alle Fragen werden in anonymisierte Form mit allen Bietern geteilt. Informieren Sie sich über die nötigen Nachweise, so dass Sie diese fristgerecht abgeben können.

Sowohl für die elektronische Kommunikation mit der Vergabestelle, als auch für die elektronische Abgabe eines Angebots müssen Sie sich auf der Vergabeplattform registrieren und Teilnehmer des Verfahrens sein. Ab dem Zeitpunkt der bereits erfolgten Bekanntmachung darf die BBG allfällige Fragen gemäß BVergG 2018 nur mittels der genutzten elektronischen Vergabeplattform (evergabe.at) beantworten. Nur Verfahrensteilnehmer werden informiert, sobald eine neue Version der Unterlagen von der Vergabestelle veröffentlicht wird oder die Vergabestelle neue Nachrichten zum Verfahren verschickt.

Durch diesen transparenten und nachvollziehbaren Informationsaustausch sind ein fairer Wettbewerb und eine Gleichbehandlung sämtlicher Bieter gewährleistet.

Sollten Sie allgemeine, rein technische Fragen bezüglich der Einreichung Ihres Angebotes für eine Ausschreibung der BBG haben, steht Ihnen auch der Technische Support-Dienst von eVergabe.at gerne zur Verfügung:

Telefon: +43 (0)1/2531-504
E-Mail: support@administration-intelligence.at
Mo. - Fr. von 08:00 - 18:00 Uhr (mit Ausnahme bundeseinheitlicher Feiertage in Deutschland und Österreich)

 

Wir freuen uns auf Ihr kompetitives Angebot während der Angebotsfrist!

 

Verwandte Artikel: