Public Procurement Excellence – Die Bewerbungsphase für das umfassende Europäische Trainingsprogramm im öffentlichen Einkauf startet im April

Die BBG und die WU Executive Agency (WU EA) haben erneut den Zuschlag für die Ausrichtung eines Lehrgangs für öffentliche Einkäufer von zentralen Beschaffungsstellen - das Public Procurement Excellence Programme (PPE) - erhalten. Die Zielgruppe sind erfahrene Einkäuferinnen und Einkäufer von zentralen Beschaffungsstellen aus ganz Europa.

Das PPE Trainingsprogramm ist perfekt auf die Bedürfnisse zentraler Beschaffungsstellen zugeschnitten und wird nach einer sehr erfolgreichen ersten Auflage erneut durchgeführt. Ein renommiertes Team von Professorinnen und Professoren sowie Expertinnen und Experten aus ganz Europa wird das Projektkonsortium dabei unterstützen, praktische Erfahrungen in der modernen öffentlichen Beschaffung mit theoretischem Wissen zu verbinden.

Ein wichtiger Punkt des zweiten PPE Trainingsprogramm wird die Etablierung eines nachhaltigen Experten- und Alumni-Netzwerks sein. Dieses Netzwerk fördert einen kontinuierlichen Austausch zwischen zentralen Beschaffungsstellen und anderen teilnehmenden Organisationen sowie eine effektive Umsetzung des neu erworbenen Wissens in den Organisationen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Ab September werden bis zu 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Europa die Chance haben, ihr Wissen zu erweitern und vertiefen.

Die Plätze sind begrenzt – eine Bewerbung ist bis zum 15. Juni 2021 möglich.

Alle notwendigen Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie unter dem Link ppe.bbg.gv.at.

 

Grafik: Weltkugel mit Fokus auf Europa. Länder sind mit entsprechenden Fahnen gekennzeichnet.