Procura+ Awards 2020 – Europäische Anerkennung für die BBG

Die Procura+ Awards zeichnen erfolgreich laufende, nachhaltige und innovative öffentliche Beschaffungsprojekte in Europa aus. Signifikante interne Verbesserungen und/oder Verbesserungen bei öffentlichen Gütern, Services, Prozessen und Infrastruktur für Bürgerinnen und Bürger sind wichtige Resultate aus solchen Projekten. In der Kategorie „Beschaffungsinitiative des Jahres“ hat sich die Bundesbeschaffung erfolgreich beworben und ist einer der Finalisten!

Durch die strukturierte Einbindung der IÖB-Servicestelle und der Plattform für nachhaltige Beschaffung in die BBG können Synergien genutzt und der Anteil innovativer und nachhaltiger Produkte in unserem Portfolio erhöht werden. Damit wird die BBG einmal mehr zum verlässlichen Einkaufspartner für österreichische öffentliche Auftraggeber auf allen Ebenen bei der Erreichung gesellschaftspolitischer Beschaffungsziele. Durch den Wissenstransfer wird innerhalb der BBG sowie bei den Kundenorganisationen das Bewusstsein für nachhaltige Beschaffungen und Innovationsbeschaffungen geschärft und die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen werden aufgezeigt. Hierfür werden laufend Workshops und Veranstaltungen organisiert, beispielgebenden innovativen und nachhaltigen Leuchtturmprojekten entwickelt aber auch der e-Shop der BBG genutzt. Mittels Filter können Interessierte gezielt nach verschiedenen Nachhaltigkeitssiegeln und/oder innovativen Produkten und Dienstleistungen suchen.

Verliehen wurden die diesjährigen Awards am 1. Oktober 2020 in Berlin. Adrian Malzer, Mitarbeiter des österreichischen Finanz-Attachés in Berlin, vertrat die BBG vor Ort.

 

Foto: vlnr: Dr. Ulf Jaeckel (BMU), Dr. Minu Hemmati, Adrian Malzer, M.A., Paula Land, M.Sc. (ICLEI)
vlnr: Dr. Ulf Jaeckel (BMU), Dr. Minu Hemmati, Adrian Malzer, M.A., Paula Land, M.Sc. (ICLEI)
Foto: Adrian Malzer bei der Übergabe, Paula Land und Dr. Ulf Jaeckel am Podium