BBG ist starker Partner der österreichischen Feuerwehren.

Logo Bundesbeschaffung GmbH

BBG ist starker Partner der österreichischen Feuerwehren

Utl.: BBG bietet umfangreiches Sortiment für Österreichs Feuerwehren; Beschaffung spart Zeit und Aufwand, 340 Mannschaftstransportfahrzeuge eingekauft

Die Wetterkapriolen des heurigen Sommers halten die heimischen Feuerwehren auf Trab und bringen Mannschaft und Material an ihre Grenzen. Gerade daher ist für die rund 4.800 Freiwillige Feuerwehren und sechs Berufsfeuerwehren neben dem täglichen persönlichen Einsatz die optimale Ausrüstung ein Garant für schnelles und sicheres Eingreifen im Not- und Katastrophenfall.

Mit der Bundesbeschaffung (BBG) steht den Feuerwehren ein starker Partner zur Seite. Mit wenigen Klicks kann rund um die Uhr im e-Shop bestellt werden. Um die virtuellen Regale des e-Shops zu befüllen, stimmt sich die BBG eng mit den Landesfeuerwehrverbänden ab und erweitert laufend das Angebot. Um im Bedarfsfall noch einfacher bestellen zu können, wurde ein kundenspezifisches Lösungspaket geschnürt. Im Paket enthalten sind alle relevanten Produkte und Services der BBG, wie zum Beispiel Löschfahrzeuge, Pumpen und Schläuche. „Die Anschaffung von Fahrzeugen und Gerätschaften ist oft sehr zeitintensiv und langwierig. Mit dem Portfolio der BBG haben die Feuerwehren die Möglichkeit, den Aufwand zu minimieren und durch die Rahmenverträge direkt zu bestellen“, so Feuerwehrpräsident Albert Kern zur BBG-Themenwelt.
 
Der Lösungsansatz kommt an: In den vergangenen fünf Jahren wurden österreichweit über die BBG über 340 Mannschaftstransportfahrzeuge angeschafft sowie mehr als 250 spezifische Feuerwehrfahrzeuge aus den unterschiedlichen Kategorien abgerufen. Darüber hinaus gab es die größte Nachfrage für Stromerzeuger und Wärmebildkameras. „Wir verstehen uns als Einkaufspartner der österreichischen Feuerwehren. Somit können sie sich auf ihre Kernaufgaben, beispielsweise die Rettung von Menschenleben und die Bewältigung von Katastrophen konzentrieren“, so Geschäftsführer Andreas Nemec. Geschäftsführer Gerhard Zotter ergänzt „Mit unserem Service und vor allem unserer Erfahrung unterstützen wir in allen Bereichen der Beschaffung. Wir stehen für Beratung während der gesamten Vertragslaufzeit zur Verfügung und gewährleisten Vergaberechtssicherheit“.

APA-OTS-Aussendung vom 17. Juli 2018